Discussion:
Internetanschluß steuerlich absetzbar?
(zu alt für eine Antwort)
Markus Hagen
2004-02-14 17:01:32 UTC
Permalink
Hallo

Ich bin Student an einer technischen Uni und habe das Gerücht gehört, daß
ich einen ADSL Anschluß steuerlich absetzen kann. Stimmt das?

lg
Markus
Martin Hotze
2004-02-14 17:08:28 UTC
Permalink
Post by Markus Hagen
Ich bin Student an einer technischen Uni und habe das Gerücht gehört, daß
ich einen ADSL Anschluß steuerlich absetzen kann. Stimmt das?
ja, das stimmt. aber nur begrenzt im Zeitraum und im Betrag (und nur für
Breitband, darunter fällt ADSL in aller Regel)

siehe zB www.bmf.gv.at

##m
--
http://ars.userfriendly.org/cartoons/?id=19990509
Markus Hagen
2004-02-14 17:14:13 UTC
Permalink
Post by Martin Hotze
ja, das stimmt. aber nur begrenzt im Zeitraum und im Betrag (und nur für
Breitband, darunter fällt ADSL in aller Regel)
siehe zB www.bmf.gv.at
Danke für Deine Antwort wo muß ich aber dort genau nachschauen? Ich zahl im
Monat 35 Euro für meinen Anschluß rentiert es sich diesen in den
Steuerausgleich reinzunehmen?

lg
Markus
Franz Stancl
2004-02-16 15:07:46 UTC
Permalink
Post by Markus Hagen
Post by Martin Hotze
ja, das stimmt. aber nur begrenzt im Zeitraum und im Betrag (und nur für
Breitband, darunter fällt ADSL in aller Regel)
siehe zB www.bmf.gv.at
Danke für Deine Antwort wo muß ich aber dort genau nachschauen? Ich zahl
im Monat 35 Euro für meinen Anschluß rentiert es sich diesen in den
Steuerausgleich reinzunehmen?
Hier gibts auch noch ein paar Infos:
http://www.ocg.at/nl/breitband.html

Es wird sich wohl umso mehr rentieren, je mehr du Steuern zahlst.
Wie in dem Bsp. bringt dir das ~200 EUR bei ~50% Spitzensteuer.

--franz
Hans-Christian Grosz
2004-02-14 17:16:29 UTC
Permalink
Post by Markus Hagen
Ich bin Student an einer technischen Uni und habe das Gerücht gehört, daß
ich einen ADSL Anschluß steuerlich absetzen kann. Stimmt das?
EStG
§ 124b.
81. Als Sonderausgaben im Sinne des § 18 Abs. 1 sind absetzbar:
Ausgaben für die erstmalige Herstellung eines
Internetzuganges mittels Breitbandtechnik bis zu einem Betrag
von maximal 50 € und
die laufenden Grundentgelte für den Internetzugang mittels
Breitbandtechnik bis zu einem Betrag von maximal 40 €
monatlich.
Breitbandtechnik liegt vor, wenn eine physikalische
Downloadbandbreite von mindestens 256 kbit/Sekunde gegeben
ist und ein ständiger Internetzugang gegen ein
zeitunabhängiges, laufendes Grundentgelt vereinbart ist.
Voraussetzung ist, dass die erstmalige Herstellung des
Internetzuganges nach dem 30. April 2003 erfolgt und die
Ausgaben vor dem 1. Jänner 2005 anfallen. Nicht anzuwenden
sind § 18 Abs. 2 und 3 mit Ausnahme des § 18 Abs. 3 Z 1.

HC
Ingmar Greil
2004-02-14 17:48:32 UTC
Permalink
Post by Hans-Christian Grosz
Ausgaben für die erstmalige Herstellung eines
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Du hast schon einen Breitbanzugang? Pech. Gefördert werden nur
Neuerrichtungen.

Ingmar
Walter Dvorak
2004-02-15 12:53:30 UTC
Permalink
Post by Ingmar Greil
Du hast schon einen Breitbanzugang? Pech.
Was diesen einen neuen punkt anbelangt. Wenn man
freiberuflichen taetigkeiten nachgeht konnte man schon immer
bzw. kann man noch immer einen bestimmten %-satz des
sonst privat genutzten inet-zugangs steuerlich als
betriebsausgabe absetzen.

Ist so wie das arbeitszimmer in der (privat)wohnung: Je
nach taetigkeit und argumentation muss man da verschiedenartig
vorgehen. Ist aber durchaus ok.

gerade als student wird der urspruengliche frager
vielleicht der einen oder anderen freiberuflichen taetigkeit
nachgehen wo er diesen inet-anschluss benutzt, fuer seine
taetigkeiten ordnungsgemaess honorarnoten legen und wo er (unter
anderem) diesen inet-anschluss anteilig bei der dann folgenden
einkommensteuerberechnung anrechnen lassen kann.
Post by Ingmar Greil
Gefördert werden nur Neuerrichtungen.
Das kommt noch dazu. Ist aber eine typische
grassersche nebelaktion, dieser posten bringt fast nichts.

WD
--
Hans-Christian Grosz
2004-02-15 12:59:43 UTC
Permalink
Post by Walter Dvorak
Post by Ingmar Greil
Gefördert werden nur Neuerrichtungen.
Das kommt noch dazu. Ist aber eine typische
grassersche nebelaktion, dieser posten bringt fast nichts.
Najo, wenn ma schon bei der Polemik sind: Das Ziel der Förderung ist
ja "mehr Breitbandanschlüsse unters Volk", und was bringts
dahingehend, jemanden zu fördern, der eh schon seit Jahren einen hat?
Ich bilde mir ein, solche Förderungen sind fast immer auf
Neuanschaffungen bezogen.

HC
a8708337
2004-02-17 11:14:31 UTC
Permalink
was die förderung nur von neuerrichtungen betrifft:
ich hab mal was gelesen, dass zumindest einige breitbandanbieter (chello?!)
die möglichkeit anbieten sollen, den anschluss durch eine art vorzeitige
vertragsauflösung und wiedererrichtung "neu zu errichten"
- dh frag mal bei deinem provider nach!
LG
Wolfram
Post by Markus Hagen
Hallo
Ich bin Student an einer technischen Uni und habe das Gerücht gehört, daß
ich einen ADSL Anschluß steuerlich absetzen kann. Stimmt das?
lg
Markus
Theodor Isporidi
2004-02-17 14:41:00 UTC
Permalink
Hallo !
was die förderung nur von neuerrichtungen betrifft: ich hab mal was
gelesen, dass zumindest einige breitbandanbieter (chello?!) die
möglichkeit anbieten sollen, den anschluss durch eine art vorzeitige
vertragsauflösung und wiedererrichtung "neu zu errichten" - dh frag
mal bei deinem provider nach!
Bringt nichts, die Förderungsbedingungen sagen explizit das es sich um
eine Neuerrichtung handeln muß, also Vertragsauflösung +
Wiedererrichtung bringt genau so wenig was wie Providerwechsel. Es darf
zuvor kein Brietbandanschluß bestanden haben.

Bye !

Key fingerprint = 67 EE 0B D6 52 0A F0 3E E3 C7 1A 88 24 B0 EF C8

<<< PGP 2.6.3i Public Key auf Anfrage. >>>
Roman Drahosz
2004-03-02 16:08:06 UTC
Permalink
Post by Theodor Isporidi
Hallo !
was die förderung nur von neuerrichtungen betrifft: ich hab mal was
gelesen, dass zumindest einige breitbandanbieter (chello?!) die
möglichkeit anbieten sollen, den anschluss durch eine art vorzeitige
vertragsauflösung und wiedererrichtung "neu zu errichten" - dh frag
mal bei deinem provider nach!
Bringt nichts, die Förderungsbedingungen sagen explizit das es sich um
eine Neuerrichtung handeln muß, also Vertragsauflösung +
Wiedererrichtung bringt genau so wenig was wie Providerwechsel. Es darf
zuvor kein Brietbandanschluß bestanden haben.
Ist nicht ganz richtig.
Es geht um eine 'Neuerrichtung' nicht um eine 'Wiedererrichtung'.
Personliches Beispiel:
Ich habe meinen chello Anschluß gekündigt und bin zu dem wesentlich
besseren, schnelleren und vor allem günstigeren Anbieter inode
gewechselt.
Da sich die Übertragungstechnik der zwei Anbieter deutlich
unterscheiden, habe ich auf alle Fälle ein Anrecht auf die
'Förderung', da dies eine 'Neueinrichtung' darstellt. 'Neueinrichtung'
heißt ja in dem Fall nicht 'bestehendes ersetzen'.

Oder würdest du nicht meinen, daß, wenn du einen 2-Flammigen Gas-Herd
gegen einen 4-Flächen E-Herd austauscht, es eine 'Neueinrichtung' im
Sinne der verwendeten Technik ist? Der Verwendungszweck ist zwar der
gleiche, aber das Produkt/die Technik unterscheidet sich doch
wesentlich.
Somit ist alles, was 'neu errichtet' werden muß, eine 'Neuerrichtung'.
:)

Cya!
Post by Theodor Isporidi
Bye !
Key fingerprint = 67 EE 0B D6 52 0A F0 3E E3 C7 1A 88 24 B0 EF C8
<<< PGP 2.6.3i Public Key auf Anfrage. >>>
Theodor Isporidi
2004-03-02 18:57:26 UTC
Permalink
Hallo !
Post by Theodor Isporidi
Bringt nichts, die Förderungsbedingungen sagen explizit das es sich
um eine Neuerrichtung handeln muß, also Vertragsauflösung +
Wiedererrichtung bringt genau so wenig was wie Providerwechsel. Es
darf zuvor kein Brietbandanschluß bestanden haben.
Ist nicht ganz richtig. Es geht um eine 'Neuerrichtung' nicht um eine
Doch.
'Wiedererrichtung'. Personliches Beispiel: Ich habe meinen chello
Anschluß gekündigt und bin zu dem wesentlich besseren, schnelleren
und vor allem günstigeren Anbieter inode gewechselt. Da sich die
Übertragungstechnik der zwei Anbieter deutlich unterscheiden, habe
ich auf alle Fälle ein Anrecht auf die 'Förderung', da dies eine
'Neueinrichtung' darstellt. 'Neueinrichtung' heißt ja in dem Fall
nicht 'bestehendes ersetzen'.
Die Technik ist egal, es wurde ein Breitbandanschluß durch einen
anderen ersetzt. Gefördert wird nur wer zuvor noch keinen
Breitbandanschluß hatte. Ließ dir doch selbst durch wer gefördert wird
und wer nicht.

Bye !

Key fingerprint = 67 EE 0B D6 52 0A F0 3E E3 C7 1A 88 24 B0 EF C8

<<< PGP 2.6.3i Public Key auf Anfrage. >>>

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...